TuS Koblenz zweiter Sieger beim hochklassig besetzten U13 HEROES Cup

TuS Koblenz zweiter Sieger beim hochklassig besetzten U13 HEROES Cup

Abermals konnten sich die Schängel als Turniermannschaft beweis

 Am vergangenen Wochenende trafen die Schängel in der Vorrunde auf TSG Wieseck und SV Wehen Wiesbaden. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden mit Hin-und Rückspiel; Spielzeit je 20 min. 



Die TuS fand gut ins Turnier und besiegte TSG Wieseck zum Auftakt mit 2:0. Bezahlen mussten die Koblenzer das allerdings mit einem Verletzten, der für den Rest des Turniers ausschied. Im zweiten Spiel gegen Wehen Wiesbaden kamen die Schängel richtig unter die Räder. Sie fanden keine passenden Antworten auf das Wiesbadener Kombinationsspiel, denen in diesem Spiel alles zu gelingen schien. Zudem erhöhte sich bei der TuS die Zahl der Verletzten um einen weiteren Spieler. Im Rückspiel gegen Wieseck tat man sich schwerer, konnte aber am Ende einen verdienten 2:1 Sieg einfahren. Das Rückspiel gegen Wiesbaden hatte mit dem Hinspiel nichts mehr gemein. Durch eine taktische Umstellung und die passende Ansprache in der Kabine gelang es Trainer André Steinbach die vorher so gefährlichen vertikalen Vorstöße des Gegners zu egalisieren und selbst Druck aufzubauen. Mit viel Moral schafften es die Schängel sich mit 1:0 verdient für die Schlappe des Hinspiels zu revanchieren. Da Wiesbaden ebenfalls beide Spiele gegen die TSG gewinnen konnte, landeten diese schließlich aufgrund eines besseren Torverhältnisses auf Platz 1 der Vorrunde vor den punktgleichen Koblenzern.



Die Vorrunde fand in Siershahn statt, für die Hauptrunde machen sich die beiden bestplatziertesten Mannschaften auf den Weg nach Wirges zur Hauptrunde.



In Wirges hatten sich am Vormittag in Gruppe 2 Darmstadt 98 und Kickers Offenbach vor den ausgeschiedenen Eisbachtaler Sportfreunden und Eintracht Trier qualifiziert. Im ersten Halbfinalspiel schossen die Lilien Wehen Wiesbaden mit einem deutlichen 4:1 aus dem Wettbewerb. Die TuS knüpfte an die guten Leistungen an und schlugen den OFC verdient mit 1:0. Das kleine Finale entschied Wehen Wiesbaden für sich und sicherte sich damit Rang 3.



Im Finale standen sich mit Darmstadt 98 und TuS Koblenz zwei gleichwertige Gegner gegenüber. Es waren aber die etwas glücklicheren Lilien, die das entscheidende Tor zum 1:0 Endstand erzielten.



Trainer Steinbach zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung der U13: „Nach dem Hinspiel gegen Wiesbaden hatte uns wohl keiner mehr auf dem Zettel bei diesem gut besetzten Turnier. Glücklicherweise habe ich nach diesem Schlüsselspiel die Mannschaft erreichen und den Siegeswillen entfachen können. Mit passenden taktischen Anpassungen gelang uns dann trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von zwei Spielern ein beachtliches Gesamtergebnis, mit dem man auch mehr als zufrieden sein kann. Glückwunsch an den Turniersieger Darmstadt 98 und Danke an die Organisatoren dieses super besetzten Turniers für die Einladung.“



Für die U13 der TuS Koblenz spielen: Evren Akahiskali, Felix Albrecht, Bastian Barth, Lorenc Canaj, Konrad Cornelius, David Girmann, Razak Issaka, Jayden Juranovic, Julius Krug, Tim Langenbahn, Leon Rashica, Ardian Rastelica, Marvin Richard, Keanu Steinbach, Leonard Ulges, Luca Wehner, Matti Weiß.



 

möbel billi
Mitgliedsbeitrag 2019
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz