U14 in guter Frühform

U14 in guter Frühform

Schängel sammeln weiter Erfahrung auf dem Großfeld

Am vergangenen Wochenende waren die Schängel zu Gast bei SG 2000 Mülheim-Kärlich II. Bei diesem Spiel war der Klassenunterschied deutlich zu sehen, was sich konsequenterweise auch im Ergebnis niederschlug. 

Deutlich anspruchsvoller gestaltete sich die Herausforderung am Sonntag gegen den Rheinlandliga-Konkurrenten JSG Remagen auf heimischem Kunstrasen. Beide Mannschaften starteten temporeich ins Spiel, allerdings kreierte das Heimteam die besseren Chancen. So hätte es im ersten Drittel allein aufgrund der hundertprozentigen Chancen schon 2:0 stehen müssen!

Das zweite Drittel war geprägt von einer deutlichen Überlegenheit der Koblenzer, die in dieser Phase das Spielgerät gleich 3x im gegnerischen Kasten unterbringen konnten - aber auch hier wurden mehrere Hochkaräter liegen gelassen. Im dritten Drittel kamen die Gäste wieder etwas besser ins Spiel, kamen aber auch hier nur zu einer großen Chance, die der Keeper mit einer Glanzparade parieren konnte. Auch die Schängel hatten noch mehrere Gelegenheiten am Ergebnis zu drehen, mehr als Latte und Pfosten war hinsichtlich Torausbeute aber nicht mehr drin.

Am Ende freuten sich die Spieler der TuS über einen verdienten Sieg und konnten gleich im Anschluss auch noch die 1. Mannschaft bei ihrem ersten Heimspiel zum Sieg gegen FV Diefflen anfeuern.



Trainer André Steinbach kommentierte nach dem Spiel gegen Remagen: „Ich habe heute durchweg eine sehr gute Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner gesehen. Wir waren heute über die gesamte Spielzeit feldüberlegen. Obwohl der Gegner früh gepresst hat, haben wir den Ball konsequent hinten raus gespielt. Heute hat mir gut gefallen, dass die Jungs trotz der Drucksituation immer wieder gute spielerische Lösungen gefunden und wenig lange Bälle gespielt haben. Die Mannschaft spielt offenbar immer besser zusammen, die Pässe kommen an und die Spieler sind bei der Sache. Ich hoffen, dass wir uns in kleinen Schritten immer weiter verbessern können, um in der Rheinlandliga, die in 2 Wochen beginnt, auf gutem Niveau mitspielen zu können.“



Die nächsten Leistungsvergleiche folgen am Wochenende im Rahmen des Trainingslagers in der Sportschule Bitburg gegen Bitburg II und SV Elversberg.

möbel billi
Mitgliedsbeitrag 2019
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz