Remis gegen Gonsenheim: Schängel bleiben weiter ungeschlagen

Remis gegen Gonsenheim: Schängel bleiben weiter ungeschlagen

Dzaka-Team holt sieben Punkte aus den ersten drei Spielen (Foto: Mark Dieler)

Die TuS Koblenz bleibt in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar weiterhin ungeschlagen. Gegen den SV Gonsenheim gab es für die Schängel vor 1085 Zuschauern im Stadion Oberwerth ein 1:1 (1:1)-Unentschieden. Damit holte die Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka aus den ersten drei Saisonspielen sieben Punkte.

Gonsenheim ging in der Anfangsviertelstunde in Führung. Zunächst wehrte TuS-Keeper Dieter Paucken einen Schuss von Halil Yilmaz ab, den Abpraller versenkte dann Dennis Merten zum 1:0 in die Maschen (15.). Zehn Minuten später kam Adrian Knop nach einem Flankenball von Daniel von der Bracke zu einer guten Kopfballchance, ehe Luigi Canizzo auf der Gegenseite für Gonsenheim scheiterte (27.). Der Koblenzer Ausgleich fiel sechs Minuten vor der Pause durch ein Traumtor von Knop. Nach einem Pass in die Schnittstelle von Marc Richter versenkte der Angreifer die Kugel sehenswert zum Halbzeitstand in den Winkel.

Acht Minuten nach Wiederanpfiff war Paucken gefordert, er schnappte sich aus kurzer Distanz den Ball von Canizzo und verhinderte damit Schlimmeres. Danach begann die stärkste Phase der Schängel. Eldin Hadzic leitete die Druckperiode seiner Mannschaft mit einem strammen Schuss aus dem Rückraum ein, SVG-Torwart Paul Simon konnte den Ball noch zur Ecke lenken (60.).

Immer wieder starteten die Blau-Schwarzen nun einen Angriff auf das Gästetor. Während Gonsenheim sich mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr mit dem Remis zufrieden gab, wollten die kämpferischen Schängel unbedingt den Heimdreier. Zu zwei guten Torchancen kamen sie dann auch noch. Erst Kapitän Michael Stahl mit einem direkten Freistoß (90.+4), dann Knop aus 16 Metern (90.+8) – doch zum späten Lucky Punch sollte es an diesem Abend nicht mehr reichen.

möbel billi
Mitgliedsbeitrag 2019
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz