Informationen zum Ticketing/FAQ

Informationen zum Ticketing/FAQ

Erstattung, Vorverkauf, Dauerkarte und mehr. Die wichtigsten Fragen und Antworten!

📌 Wieviele Zuschauer sind bei Spielen der TuS Koblenz zugelassen?


Ohne die Spieler, Trainer, Betreuer und Schiedsrichter sind maximal 350 Personen im Stadion Oberwerth zugelassen.


📌 Bedeutet das, dass es 350 Eintrittskarten zu kaufen gibt?


Nein, von den 350 zugelassenen Personen sind ca. 50 Personen abzuziehen, die für die Organisation des Spielbetriebs notwendig sind. Die Mitarbeiter der Security, die Mitarbeiter des Catering oder die Mitarbeiter des Fanradios: Alle diese Personen sind von den 350 Personen abzuziehen. Weiterhin ist ein vertraglich zugesichertes Kontigent für die Sponsoren (90) sowie ein Kontingent (30) für Gästefans zu berücksichtigen. Es gehen also 180 Eintrittskarten in den Verkauf.


📌 Wird es einen Verkauf von Dauerkarten geben?


Ja, die zu vergebenden Eintrittskarten werden ausschließlich als Dauerkarten verkauft. Eine Tageskasse gibt es nicht.


📌 Was passiert, wenn die 30 Karten für Gästefans nicht abgerufen werden?


Diese Karten gehen in den freien Verkauf. Ob dies der Fall ist, wird spätestens am Vortag des Spiels auf der Homepage der TuS Koblenz bekanntgegeben.


📌Hat man eine freie Platzwahl?


Leider können wir weder auf der Haupttribüne noch auf der Gegengerade spezielle Plätze reservieren. Die verfügbaren Plätze werden von der TuS Koblenz zugeteilt. In den Stehblöcken 1 + 2 gibt es keine zugewiesenen Plätze. Es ist aber jederzeit ein Abstand von mind. 1,50 m zu der nächsten Person einzuhalten. Die TuS Koblenz setzt hier auf die Eigenverantwortung der Zuschauer. Bei Zuwiderhandlungen gegen diese Regelung wird die Dauerkarte eingezogen und nicht neu vergeben.


📌 Wie ist die Aufteilung der Karten?


Es stehen folgende Kontingente zur Verfügung:


Block 1: 90 Karten


Block 2: 30 Karten


Gegengerade: 30 Karten


Haupttribüne: 30 Karten


📌 Erfolgt aufgrund Corona eine Erhöhung der bisherigen Preise?


Nein, wir haben uns dazu entschlossen, die Preise auf Vorjahresniveau zu halten und keine Zuschläge zu verlangen.


📌 Was kosten die Karten?


Stehplatzkarten kosten 95,00 EUR (79,00 EUR ermäßigt), Karten für die Gegengerade 150,00 EUR (120,00 EUR ermäßigt) und Karten für die Haupttribüne 250,00 EUR (220,00 EUR ermäßigt). Karten für den VIP-Bereich, ermäßigte Karten für Kinder unter 15 Jahren sowie Karten für Rollstuhlfahrer werden aktuell nicht angeboten. Letzteres ergibt sich leider aufgrund der gesetzlichen Vorgaben (keine Zuschauer im Innenraum) sowie der baulichen Gegebenheiten im Stadion.


📌 Haben Inhaber von Dauerkarten aus der abgelaufenen Saison ein Vorkaufsrecht?


Ja, wer bereits im letzten Jahr eine Dauerkarte hatte, bekommt ein Vorkaufsrecht eingeräumt. Da die zur Verfügung stehenden Kontingente deutlich geringer sind als die Anzahl der bisherigen Dauerkarten, bitten wir darum, dass Kartenanträge zunächst nur von Dauerkarteninhabern gestellt werden! Sollten nicht alle Karten abgerufen werden, startet der freie Verkauf. Wir informieren in diesem Fall entsprechend.


📌 Haben Vereinsmitglieder Vorteile?


Ja, sollten mehr Anträge eingehen als Dauerkarten zur Verfügung stehen, werden die Karten bevorzugt Vereinsmitgliedern zugewiesen. Liegen auch dann noch mehr Anträge als Karten vor, entscheidet das Eintrittsdatum in den Verein.


📌 Werden Dauerkarteninhaber für die ausgefallen Spiele in der letzten Saison entschädigt?


Ja. Dazu muss man aber folgendes wissen: Die TuS Koblenz ist, wie alle anderen Vereine, von dieser Pandemie hart getroffen und hat, auch aufgrund der ausgefallenen Heimspiele, finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Diese wurde mit verschiedenen Aktionen teilweise, aber nicht vollumfänglich, kompensiert. Viele Sponsoren haben daher auf eine Rückzahlung verzichtet und viele Fans haben angekündigt, ebenfalls nicht auf eine Rückzahlung zu bestehen. Dies trägt in hohem Maße dazu bei, dass die TuS Koblenz vergleichsweise gut dasteht.


Daher haben wir uns, über die Entschädigung hinaus, folgende Modelle überlegt, mit denen ihr die TuS Koblenz unterstützen könnt:


1) Wir bieten jedem Dauerkarteninhaber (Saison 2019/2020) eine Entschädigung gemäß der nachfolgenden Tabelle an. Die Entschädigung wird nicht bar ausgezahlt, sondern mit der Bestellung der neuen Dauerkarte verrechnet. Wer zunächst keine Dauerkarte zugeteilt bekommt, hat einen Anspruch auf Verrechnung zu einem späteren Zeitpunkt.


 


Erstattung Stehplatz normal 34,00 EUR/ermäßigt 28,00 EUR, Sitzplatz Gegengerade 53,00 EUR/ermäßigt 43,00 EUR, Sitzplatz Haupttribüne 89,00 EUR/ermäßigt 78,00 EUR.


2) Die Dauerkarteninhaber verzichten auf eine Entschädigung und tragen somit dazu bei, dass der Verein gestärkt aus der Krise hervorgeht.


3) Da aufgrund der geltenden Verordnung nur eine sehr niedrige, dreistellige Zahl an Zuschauern Dauerkarten erhalten wird, verzichten die „glücklichen“ Dauerkarteninhaber auf eine Entschädigung und nehmen auch keine Ermäßigung in Anspruch, obwohl ihnen diese zustehenden würde.


4) Als besondere Unterstützung verzichten die „glücklichen“ Dauerkarteninhaber auf eine Entschädigung, nehmen keine Ermäßigung in Anspruch und runden gleichzeitig den zu zahlenden Betrag der Dauerkarte wie folgt auf: Stehplatz 120,00 EUR, Sitzplatz Gegengerade 200,00 EUR, Sitzplatz Haupttribüne 320,00 EUR.


 


Die TuS Koblenz würde sich freuen, wenn möglichst viele Fans von den Varianten 2-4 Gebrauch machen. Eine Abfrage dazu findet nach der Zuteilung der Dauerkarten statt.


📌 Kann die Dauerkarte bar bezahlt werden?


Nein, wir akzeptieren ausnahmsweise nur eine Zahlung per Banküberweisung und Paypal.


📌 Wie kann man Karten bestellen?


Wir stellen ab sofort auf der Homepage (https://bit.ly/TuS-Dauerkarte) ein entsprechendes Formular zur Verfügung. Alternativ kann das Formular auch per E-Mail (post@tuskoblenz.de) angefordert werden. Anmeldeschluss für die Bestellungen ist am Montag, 17.08.2020, 23:59 Uhr.


📌 Wie erfahre ich, ob mir eine Dauerkarte zugeteilt wurde?


Nach Ablauf der Bestellfrist erhalten alle Antragssteller eine entsprechende E-Mail. Achtet daher bitte darauf, das Bestellformular möglichst digital oder aber handschriftlich in gut lesbaren Druckbuchstaben auszufüllen. Seht nach Ablauf der Bestellfrist bitte auch im SPAM-Ordner Eures E-Mail-Accounts nach! Die weitere Vorgehensweise wird dann erläutert. Nicht bezahlte Dauerkarten gehen wieder in den Verkauf.


📌 Wie verhalte ich mich im Stadion?


Die Regelungen zum Verhalten im Stadion werden separat veröffentlicht.


📌 Gelten all diese Regelungen für immer?


Nein, sobald Lockerungen bezüglich der maximal zulässigen Personenzahl, der Mindestabstände o. ä. erfolgen, wird der Verkauf der Eintrittskarten angepasst.


📌 Ich habe eine Arbeitskarte, muss ich mir trotzdem eine Dauerkarte kaufen?


Leider ist die Herausgabe der sogenannten "Arbeitskarten" in den letzten Jahren (und Jahrzehnten) beinahe außer Kontrolle geraten: Weit über 100 Karten sind aktuell im Umlauf und viele haben sich an die jährliche Herausgabe diese Karte "gewöhnt". Um in der aktuellen Situation möglichst vielen TuS-Fans die Möglichkeit geben zu können, trotz des beschränkten Kontingents an Karten die Spiele zu sehen, heben wir die Gültigkeit der aktuell ausgegebenen Arbeitskarten auf und werden diese nach einer Prüfung für die neue Saison erneut herausgeben. Zu beachten ist hier, dass die Anzahl der Arbeitskarten vorläufig auf 50 (alle Personen, die für den Spielbetrieb notwendig sind) beschränkt wird. Sollten neue Hygiene- und Gesundheitsvorgaben es ermöglichen, dass mehr Zuschauer zu Spielen zugelassen werden können, werden weitere Arbeitskarten zugeteilt. Wir bitten alle Arbeitskarteninhaber um Verständnis, dass die Karten nicht wie gewohnt herausgegeben werden. Ob eine Zuteilung an Arbeitskarten erfolgt, kann per E-Mail (christian.krey@tuskoblenz.de) oder WhatsApp (02612017700) erfragt werden. Wird keine Arbeitskarte zugeteilt, muss eine normale Eintritts-/Dauerkarte erworben werden.
möbel billi
zum Bestellformular
zum Mitliedsantrag
zum Podcast
Stadionzeitung der TuS Koblenz
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz