1. MannschaftNewsAbgang in Freundschaft: Adrian Knop wechselt im Sommer auf eigenen Wunsch zu seinem Heimatverein

02/05/2022
adrian_abgang_02

Die TuS Koblenz vermeldet einen Abgang im Sommer: Adrian Knop wechselt zurück zu seinem Heimatverein VfL Osterspai. Wie der Verein mitteilt, verlängert „der Knopser“ seinen Ende Juni auslaufenden Vertrag auf eigenen Wunsch nicht und kehrt zum VfL Osterspai, der derzeit in der Meisterrunde der Kreisliga A Rhein-Lahn spielt, zurück.

Stürmer Knop wechselte in der Saison 19/20 zu den Schängeln und fand sich auf Anhieb in der Oberliga zurecht. In der 1. Saison in Blau-Schwarz kam er in 23 Spielen auf elf Treffer und fünf Torvorlagen. Insgesamt lief „Adi“ bisher in 57 Spielen für die TuS Koblenz auf und konnte dabei 22 Pflichtspieltreffer und fünf Torvorlagen erzielen.

„Wir bedanken uns bei Adrian für die gemeinsame Zeit bei den Blau-Schwarzen. Seine Geschichte, von der Kreisliga zu uns in die Oberliga, sucht in der Region seinesgleichen und natürlich hätten wir seinen Vertrag gerne verlängert. Adrian hat uns aber wissen lassen, dass er den Zeitaufwand für die Oberliga nicht mehr stemmen kann und sich daher entschieden hat, zu seinem Heimatverein zurückzuwechseln. Der Abgang schmerzt, so glaube ich, beide Seiten: Wir wissen, wie beliebt er bei der Mannschaft und den Fans ist und natürlich um seine Torjägerqualitäten, die er immer unter Beweis stellte. Gerade zuletzt den Flugkopfball gegen Kaiserslautern II werden viele als einen besonderen Moment in bester Erinnerung behalten. Wir wiederum wissen von Adrian, mit welchem Stolz er die Raute der TuS Koblenz trägt. Wir verabschieden uns von Adrian im Sommer mit gegenseitigem Respekt, in Freundschaft und sind uns sicher, dass die Kreisliga A (bzw. die Bezirksliga) demnächst zittern muss, wenn der Knopser im Sommer dort den Rasen betreten wird“, so TuS-Vizepräsident Nils Lappahn.

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gründung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fußballs in Neuendorf. Nur ein Jahr später folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Schüler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

TWITTER

@tuskoblenz - 1 Woche

RT : Muss heute die geliebte @tuskoblenz-Wanddeko wegen Umzugs meiner Mutter aus meinem alten Kinderzimmer abmachen. So werde ich…

@tuskoblenz - 3 Wochen

Wir verpflichten Stürmer Erijon Shaqiri! Willkommen in der schönsten Stadt an Rhein und Mosel, Erijon! 🙌 Zur Mel…

@tuskoblenz - 3 Wochen

Auf einen kranken Jungen noch draufhauen, lieber nicht. 😬 Gesund werden! 🤝

2022 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien