U14 kassiert erste Niederlage in der laufenden Saison

U14 kassiert erste Niederlage in der laufenden Saison

Schängel unterliegen im Derby

Früher oder später musste es passieren; am vergangenen Samstag war es dann im Spitzenspiel gegen Eintracht Trier soweit. Die Schängel verloren ihr erstes Spiel in der laufenden Saison ausgerechnet gegen den Verfolger in der Rheinlandliga mit 2:4.



Das hochklassige Spiel begann sehr temporeich auf beiden Seiten. Bereits nach 3 Minuten kamen die Gäste aufgrund eines Abwehrfehlers brandgefährlich vors Tor. Der Koblenzer Torwart konnte diesen Hochkaräter glücklicherweise mit einer Glanzparade entschärfen. Im weiteren Verlauf schenkten sich die Kontrahenten nichts. In Minute 25 profitierten die Gäste erneut davon, dass sich ein Schängel festgelaufen hat. Der Trierer dribbelte sich durch die verbliebene Koblenzer Abwehr und flankte von der Grundlinie aus auf seinen Mitspieler im Fünfer, der den Ball nur noch zum 0:1 einnicken musste. Dieses Tor gab den Gästen Auftrieb, es waren aber die Schängel, die noch einmal einen Lattentreffer landen konnten und in der letzten Minute der ersten Halbzeit einen tollen Volleyschuss, der zunächst gegen den Pfosten ging, im Nachsetzen mit enormem Einsatz über die Linie drücken konnten. Der 1:1 Halbzeitstand ging soweit in Ordnung.

In Halbzeit 2 knüpften beide Teams an die gute Leistung an. In der 45. Minute profitierten die Gäste erneut von einem krassen Fehler der Schängel und bestraften diesen auf den Fuß. In dieser Phase des Spiels gelang es den Koblenzern nicht, Entlastung in der Abwehr zu schaffen. Das führte 9 Minuten später zu einem weiteren Treffer der Eintracht. Trainer Steinbach reagierte und stellte die Mannschaft um. Nun hatten die Schängel wieder mehr Spielanteile. Der Anschluss zum 2:3 gelang den Schängel bei einer Freistoßsituation, die Trier zunächst abwehren konnten, sie waren aber machtlos beim Kopfball des nachsetzenden Koblenzer Stürmers. Die Gäste wussten, dass sie nun alles daran setzen mussten, dass die Schängel das Spiel nicht noch drehen. Und das machten sie sehr gut. In der Schlussphase gab es noch zwei Elfmeter für die Gäste, von denen sie einen verwandelten. Eintracht Trier konnte das Spiel am Ende auch verdient über die Zeit bringen und Tabellenplatz 1 in der Rheinlandliga übernehmen.



Trainer Steinbach gratulierte den Gästen zum verdienten Sieg und bemerkte zum Spiel: „Trier wollte heute den Sieg einfach mehr als wir. Es hat uns definitiv an der nötigen Einstellung gefehlt. Hinzu kam eine teilweise erschreckend leichtsinnige Spielweise, für die man von einem starken Gegner gnadenlos bestraft wird. Niederlagen gehören beim Fußball dazu. Wir können stolz darauf sein, dass wir in der laufenden Saison heute erstmalig verloren haben. Vielleicht war das der Grund für die risikoreiche Spielweise, die wir heute stellenweise auf dem Platz gesehen haben. Daran werden wir arbeiten.“



Für TuS Koblenz U14 spielen: Evren Akahiskali, Felix Albrecht, Abdi Ali, Bastian Barth, Lorenc Canaj, Lucas Christof, Konrad Cornelius, David Girmann, Razak Issaka, Jayden Juranovic, Julius Krug, Ardian Rastelica, Marvin Richard, Jannik Schumann, Keanu Steinbach, Leonard Ulges, Ben Vulicevic, Luca Wehner, Xhemajl Zeneli.

möbel billi
Stadionzeitung der TuS Koblenz
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz