Westerwälder Keramik-Cup: U17 verpasst Viertelfinaleinzug nur knapp

Westerwälder Keramik-Cup: U17 verpasst Viertelfinaleinzug nur knapp

Schängel mit guter Vorstellung beim Hallenfußballturnier in Montabaur

Das war knapp: Fast hätte es für die U17 der TuS Koblenz zum Viertelfinaleinzug beim Westerwälder Keramik-Cup gereicht. Doch auch so dürfte das Hallenfußballturnier in Montabaur ein echtes Highlight für die jungen Schängel gewesen sein. Denn Jahr für Jahr treten hier die Stars von morgen auf.

Gleich im ersten Gruppenspiel trafen die Blau-Schwarzen auf den 1. FC Kaiserslautern. Hier mussten sich die Koblenzer denkbar knapp mit 3:4 geschlagen geben. Die große Überraschung dann im nachfolgenden Spiel: Die TuS besiegte den Nachwuchs der Wolverhampton Wanderers – der Klub aus der englischen Premier League wurde mit 3:1 bezwungen.

Weiter ging es für das Team von Trainer Cihan Akkaya mit einem torlosen Unentschieden gegen den niederländischen Vertreter VVV Venlo und einem glatten 3:0 gegen South Carolina United FC (USA). Auch gegen den Karlsruher SC konnten die Schängel punkten (2:2), ehe das letzte Gruppenspiel gegen den späteren Turnierdritten VfB Stuttgart mit 3:5 verloren ging.

Letztendlich hatten die Koblenzer gegenüber Karlsruhe mit einem Punkt das Nachsehen. Nichtsdestotrotz gaben die Schängel eine mehr als gute Figur ab beim traditionsreichsten U17-Junioren-Hallenfußballturnier in Deutschland.

möbel billi
zum Bestellformular
zum Mitliedsantrag
zum Podcast
Stadionzeitung der TuS Koblenz
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz