Tom Gürel verstärkt die TuS-Offensive

Tom Gürel verstärkt die TuS-Offensive

Cheftrainer Anel Dzaka und Neuzugang Tom Gürel

Nach der Verpflichtung von Stürmer Jacob Pistor meldet die TuS Koblenz einen weiteren Offensiv-Neuzugang: Von der U19 des 1. FC Saarbrücken kommt der 19-Jährige Tom Gürel zu den Blau-Schwarzen. Gürel, der in der vergangenen, nur drei Spieltage laufenden, U19-Bundesliga Süd/Südwest zwei Tore erzielen konnte, überzeugte das Trainerteam um Anel Dzaka und Ilyas Trenz im Probetraining und kommt zunächst für ein Jahr bis zum 30.06.2022. Vor seinem Engagement in Saarbrücken war der Stürmer zuletzt für den TSV Schott Mainz auf Torejagd. 


„Nach dem Abgang von Almir Porca entstand eine Lücke bei uns im Kader, die wir mittlerweile schließen konnten. Mit Adrian Knop, Larion Kosuchin und unseren beiden Neuzugängen Jacob Pistor und Tom Gürel, haben wir jetzt viele Optionen im Sturm, die uns auch Systeme mit einer doppelten Spitze erlauben“, so Vizepräsident Nils Lappahn zu der Verpflichtung von Tom Gürel.  


„Tom hat uns im Probetraining überzeugt und ist eine gute Ergänzung in unserem Kader. Die kommende Saison wird sein erstes Jahr im Herrenfußball und wir sind gespannt, wie er sich eingewöhnen und entwickeln wird. Wir freuen uns jedenfalls auf einen ehrgeizigen Jungen mit Potenzial“, ergänzt Co-Trainer Ilyas Trenz.  
möbel billi
zum Mitliedsantrag
zum Podcast
Stadionzeitung der TuS Koblenz
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz