1. MannschaftTuS Koblenz verabschiedet sich von Armend Qenaj, Daniel Wilde und Pascal Litzinger

29/05/2024
Verabschiedung_Mendi_Pasi_Daniel_Mai2024

Wir bedanken uns bei unserem Spieler Armend Qenaj, unserem Co-Trainer Daniel Wilde und unserem Videoanalysten, Scout und Gesch√§ftsstellenleiter Pascal Litzinger. Alle drei haben den Verein dar√ľber informiert, dass sie in der kommenden Saison eine neue Herausforderung angehen m√∂chten.

Mit Armend Qenaj verabschiedet sich ein Publikumsliebling, der (mit kurzer Unterbrechung) seit der Jugend das TuS-Trikot getragen hat. Seine F√§higkeiten auf dem Platz, aber auch seine unbek√ľmmerte und sympathische Art daneben, haben „Mendi“ die Herzen vieler Fans gewinnen lassen. Unvergessen werden dabei insbesondere seine Vorlagen auf Dylan Esmel beim Aufstiegsspiel in Gro√üaspach oder im Rheinlandpokal-Viertelfinale gegen Eintracht Trier bleiben.

Daniel Wilde √ľbernahm im Sp√§tsommer des Jahres 2023 das Amt des Co-Trainers. F√ľr die Chance, im h√∂herklassigen Sport Fu√ü zu fassen, betrieb Wilde gro√üen Aufwand: Beinahe t√§glich reiste er aus der Region Kaiserslautern auf den Oberwerth. Mit viel Engagement, Kontakten und Wissen, wurde Daniel schnell zum wichtigen Teil des Trainerteams.

Pascal Litzinger war rund 4 Jahre f√ľr die TuS Koblenz t√§tig. Gestartet als Mitarbeiter im Bereich Analyse und Scouting, entwickelte er sich zum unverzichtbaren Baustein der TuS-Familie, sp√§testens, als er zum Gesch√§ftsstellenleiter wurde. Als Generalist im besten Sinne, konnte man ihn jederzeit zu den Standardvarianten und Spielern des Gegners oder zur Teilnehmerzahl der TuS-Fu√üballschule befragen.

‚ÄěWir bedanken uns heute bei drei Menschen, die auf unterschiedlichen Positionen viel Zeit, Herzblut und Liebe in diesen Verein gesteckt haben. Mit Mendi nehmen wir von einem absoluten Publikumsliebling mit blau-schwarzem Herzen Abschied, sein n√§chster Verein darf sich auf einen klasse Spieler und guten Typen freuen. Auch Daniel Wilde und Pascal Litzinger sind wir zu gro√üem Dank verpflichtet, der Einsatz aller drei f√ľr unseren Verein war beispielhaft f√ľr das, was auch zuk√ľnftig die TuS Koblenz ausmachen soll. Alles Gute, Mendi, Daniel und Pasi!‚Äú, so der Vorstand der TuS Koblenz in einer gemeinsamen Erkl√§rung.

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gr√ľndung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fu√üballs in Neuendorf. Nur ein Jahr sp√§ter folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Sch√ľler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

2023 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien