SchängelschmiedeDurchwachsenes Wochenende der Schängelschmiede

13/09/2022
wochenende_schängelschmiede_09_12_sept

Nach dem Kantersieg im letzten Spiel musste sich die U19 dieses Wochenende ausw√§rts beim VfR Wormatia Worms geschlagen geben. In der ersten Halbzeit waren die Koblenzer klar √ľberlegen und konnten mit 1:0 in F√ľhrung gehen. Aus dieser √úberlegenheit h√§tten mehr Tore f√ľr die TuS entstehen k√∂nnen, aber die Chancen wurden nicht konsequent genutzt. Durch einen Fehler der TuS konnte Worms aufdrehen und den Ausgleich erzielen. Die Mannschaft von Cihan Akkaya warf zum Ende dann alles nach vorne, wodurch L√ľcken entstanden, die der VfR Wormatia Worms gut zu nutzen wusste. Am Ende verlor die TuS mit 2:4, was nach Einsch√§tzung des Trainers insgesamt in Ordnung ging, da die Sch√§ngel zu viele Chancen liegen lie√üen. Die Tore f√ľr die TuS erzielten Paul Bermel und Tom Weis.

F√ľr die U17 ging es am Sonntag gegen die U16 des 1. FSV Mainz 05. Nach einer sehr engagierten ersten Halbzeit f√ľhrten die Koblenzer durch den Treffer von Evren Akahiskali verdient mit 1:0. Genauso motiviert startete die Mannschaft von Andr√© Steinbach in die zweite H√§lfte. Durch einen Standard und einen individuellen Fehler gelang es Mainz dennoch, das Spiel zu drehen. Da die Sch√§ngel ab diesem Moment mit vollem Risiko in die Offensive gingen, f√ľhrte ein Konter der Mainzer zum 1:3-Endstand. Trainer Andr√© Steinbach war trotzdem zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, bem√§ngelte lediglich das Ergebnis und wies darauf hin, dass ein Unentschieden m√∂glich gewesen w√§re. Die Mannschaft freut sich auf die n√§chsten Spiele und hofft, an die insgesamt gute Mannschaftsleistung ankn√ľpfen zu k√∂nnen.

Die U15 der TuS traf am 2. Spieltag der C-Junioren Regionalliga S√ľdwest auf den SV Elversberg. √úber die gesamte Partie hinweg stand die Mannschaft von Trainer Enrico Adams defensiv stabil und hatte in der ersten Halbzeit lange und sichere Ballbesitzphasen. Durch den Treffer von Kian Berg gingen die Sch√§ngel noch in der ersten Halbzeit in F√ľhrung und h√§tten sogar kurz vor der Pause noch das 2:0 machen k√∂nnen. Auch in der zweiten H√§lfte stand die TuS defensiv gut, konnte aber offensiv nur wenig f√ľr Entlastung sorgen und die Verteidigung von Elversberg nicht ad√§quat besch√§ftigen. Durch Konzentrationsfehler fielen dann innerhalb k√ľrzester Zeit zwei Tore f√ľr den SV Elversberg, die f√ľr den 1:2-Endstand sorgten. Trainer Enrico Adams zeigte sich unzufrieden mit dem Ergebnis und betonte, dass ein Unentschieden durchaus verdient gewesen w√§re, wenn man in der zweiten H√§lfte an die gute Leistung der ersten h√§tte ankn√ľpfen k√∂nnen.

Die weiteren Ergebnisse der Schängelschmiede im Überblick:

Die U16 der TuS verlor zuhause mit 1:2 (0:1) gegen den FSV Trier-Tarforst. Das Tor f√ľr die TuS Koblenz erzielte Rayen Somrani.

Im Derby gegen den FC Rot-Weiss Koblenz musste sich die U14 geschlagen geben, Rot-Weiss gewann auf dem Kunstrasenplatz mit 4:2 (2:0).

Der U13 gelang hingegen ein deutlicher Heimsieg. Mit 6:1 (3:0) gewann die Mannschaft von Trainer Florian Schumacher gegen den JFV Schieferland.

Auch die U12 gewann ihr erstes Saisonspiel ausw√§rts deutlich. Gegen die SG 2000 M√ľlheim-K√§rlich II hie√ü es am Ende 7:0 f√ľr die Sch√§ngel.

Im Freundschaftsspiel beim FC Metternich konnte sich die U10 der TuS Koblenz √ľber einen 4:2-Sieg aus Koblenzer Sicht freuen.

Der Spieltagsbericht der Schängelschmiede wird präsentiert von Globus und Wintec Autoglas.

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gr√ľndung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fu√üballs in Neuendorf. Nur ein Jahr sp√§ter folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Sch√ľler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

2024 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien