1. MannschaftTuS Koblenz holt den 2. Platz im Sesterhenn-Cup

17/01/2023
sesterhenn

Ganz am Ende hat es nicht sein sollen: Im Finale des Sesterhenn-Cup musste sich die TuS im Elfmeterschießen dem Gastgeber aus Mülheim-Kärlich geschlagen geben, am Ende hieß es 5:3 für die SG 2000 Mülheim-Kärlich.

Nach einem Unentschieden im Auftaktspiel gegen die SG Eintracht Mendig/Bell, spielten sich die Schängel ohne weiteren Punktverlust durch die Vorrunde, am Ende eben dieser qualifizierte man sich als Tabellenführer für das Halbfinale. Auch im Halbfinale spielte die Mannschaft von Michael Stahl und Ilyas Trenz überzeugend und schlug die Germania aus Metternich souverän mit 5:0. Im Finale gegen Oberligist SG 2000 Mülheim-Kärlich geriet man zunächst in Rückstand, konnte dann aber zurückschlagen und zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. In der „Lotterie“ des anschließenden Elfmeterschießens behielt die SG 2000 die Nerven, jeder Schütze der Mülheim-Kärlicher traf, während die TuS Koblenz zweimal den Ball nicht im Tor unterbringen konnte.

Am Ende stand für die TuS Koblenz damit der zweite Platz fest, darüber hinaus konnten sich Schängel-Torhüter Jonas Bast über die Wahl zum besten Torhüter und Armend Qenaj zur Wahl zum besten Spieler des Turniers freuen.

Die TuS Koblenz gratuliert der SG 2000 Mülheim-Kärlich zum Sieg und bedankt sich für die Organisation des Turniers. Am kommenden Mittwoch (18.01.2023) beginnen für die TuS Koblenz dann die regulären Testspiele: Zunächst ist man bei der Germania aus Metternich, die im Sesterhenn-Cup den dritten Platz erzielte, zu Gast. Gespielt wird um 19 Uhr in Metternich.

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gründung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fußballs in Neuendorf. Nur ein Jahr später folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Schüler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

TWITTER

2022 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien