SchängelschmiedeSpenden für die TuS-Jugend ermöglichen Kauf eines Kamerasystems für die Videoanalyse

04/04/2023
spendenscheck_stiftung_kamera_april23

Während im Aufbau- und Grundlagenbereich der Schängelschmiede der Spaß an Bewegung und am Fußball im Vordergrund steht, gehören bei den älteren Jugendmannschaften auch einzel- und mannschaftstaktische Analysen zur Vor- und Nachbereitung eines jeden Spiels. Um Spiele unserer Jugend zu analysieren, konnte jetzt mithilfe der TuS Koblenz-Stiftung, die im Rahmen der Aktion „heimatlieben“ der Sparkasse Koblenz zu Spenden aufgerufen hatte, ein Kamerasystem angeschafft werden.

Bei der Spendenaktion „heimatlieben“ sind 1287€ für die TuS-Jugend zusammengekommen, darüber hinaus stockte ein Jugendsponsor, die MST-GmbH, Metall- und Schweißtechnik aus Brohl-Lützing, den Betrag zusätzlich auf.

„Die Schängelschmiede bedankt sich insbesondere bei Heike Salm sowie Stephan Mayer von der TuS Koblenz-Stiftung und Christian Huber, Geschäftsführer der MST-GmbH, für ihr Engagement! Natürlich richten wir unseren Dank auch an alle, die bei der Aktion „heimatlieben“ die TuS-Jugend privat mit Spenden unterstützt haben. Jetzt kann unsere Jugendabteilung, in Person von Videoanalyst Erik Sarrazin, auch auf hochwertiges Material zur Vor- und Nachbereitung der Spiele zurückgreifen“, so der Vorstand Jugend, Oliver Feils.

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gründung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fußballs in Neuendorf. Nur ein Jahr später folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Schüler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

TWITTER

2023 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien