1. MannschaftDaniel Wilde wird Co-Trainer der TuS Koblenz

15/09/2023
danielwilde_sept23

Ein neues Gesicht an der Seitenlinie: Wie die TuS Koblenz heute mitteilt, wird Daniel Wilde mit sofortiger Wirkung neuer Co-Trainer der Blau-Schwarzen. 

Der 35-Jährige Wilde war zunächst im Jugendbereich des 1. FC Kaiserslautern und des 1. FSV Mainz 05 als Trainer tätig, bevor er im Jahr 2018 erst Co-Trainer der TSG Pfeddersheim wurde und schließlich von 2019-2022 Cheftrainer war. Bereits am morgigen Samstag im Auswärtsspiel der TuS Koblenz gegen den Bahlinger SC wird A-Lizenzinhaber Wilde als Teil des Trainerteams das erste Mal an der Seitenlinie stehen.

‚ÄěWir kennen Daniel Wilde aus unserer langj√§hrigen Oberligazeit bereits l√§nger und haben seine T√§tigkeit bei der TSG Pfeddersheim regelm√§√üig beobachtet. Er hat bei der TSG √ľberzeugende Arbeit geleistet, indem er Talente fr√ľhzeitig erkannt und gef√∂rdert hat. Daniel hat dort jede Saison einen wettbewerbsf√§higen Kader aufgestellt und taktisch gut gearbeitet. Wir glauben, dass er sich schnell integrieren und mit Michael Stahl, dem bestehenden Trainerteam, sowie der Mannschaft vertrauensvoll und professionell zusammenarbeiten wird. Wir hei√üen Daniel herzlich bei uns willkommen‚Äú, so Sportvorstand Sam-Vincent Graef.

Zeit, mit Daniel Wilde auf die kommende Zeit anzustoßen  РBitte ein Bit! 

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gr√ľndung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fu√üballs in Neuendorf. Nur ein Jahr sp√§ter folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Sch√ľler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

2023 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien