SchängelschmiedeSpieltagsbericht der Schängelschmiede

23/04/2024
spieltagsbericht_schaengelschmiede_mitteendapril2024

Die U19 konnte im Heimspiel gegen den VfR Wormatia Worms einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Beide Mannschaften starteten zun√§chst verhalten und bem√ľhten sich um Ballkontrolle. Nach 20 Minuten erzielte Finn Jordan das 1:0 f√ľr Blau-Schwarz. Mit einer verdienten F√ľhrung f√ľr die Sch√§ngel ging es in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff drehten die G√§ste pl√∂tzlich das Spiel zum 1:2. Trotz des R√ľckschlages k√§mpften sich die Koblenzer zur√ľck ins Spiel. Der kurz zuvor eingewechselte Evren Akahiskali traf nach gut einer Stunde zum Ausgleich. In der 80. Minute war es Jannik Schumann, der zur erneuten F√ľhrung vollendete. Mit der letzten Aktion des Spiels schn√ľrte Evren Akahiskali einen Doppelpack und traf zum 4:2-Endstand.

Unsere U15 konnte gegen den VfR Wormatia Worms ihren dritten Pflichtspielsieg in Folge einfahren. Die Sch√§ngel gerieten durch einen individuellen Fehler im Zentrum fr√ľh in R√ľckstand, hatten aber eine direkte Antwort parat und drehten das Spiel innerhalb von zwei Minuten zu ihren Gunsten. In der Folge waren die Koblenzer das dominantere Team. Nach einer Gelb-Roten Karte f√ľr Worms spielte Blau-Schwarz ihre √úberzahl sehr gut aus und erzielte in der Folge noch drei weitere Treffer und gewannen zuhause hochverdient mit 5:1. F√ľr die TuS trafen Joshua Anthony Potrawa, Elson Muqa, Karim Neu√ü und Luca Pfeil (2).

Die U16 setzte sich zuhause deutlich mit 6:1 gegen die SG 99 Andernach durch.

F√ľr unsere U13 gab es im Derby gegen den SV Eintracht Trier keine Punkte. Die Sch√§ngel verloren in Trier 3:0.

Im Heimspiel gegen die SG 99 Andernach gewann die U12 deutlich mit 10:2.

Unsere U11 musste sich zuhause knapp mit 2:3 gegen den VfR Koblenz geschlagen geben.

Der Spieltagsbericht der Schängelschmiede wird präsentiert von Koblenzer WohnBau und Wintec Autoglas.

Werde TuS Koblenz Mitglied

Der Verein

tus-koblenz-footer2

Das Jahr 1910 gilt mit der Gr√ľndung des FC Concordia als Geburtsstunde des Fu√üballs in Neuendorf. Nur ein Jahr sp√§ter folgte der FC Deutschland Neuendorf. Die Sch√ľler Johannes Kottemeier, Peter Nick, Peter Miltz, Wilhelm Miltz, Fritz Holz, Peter Schwolen, Heinrich Lamberti, Karl Bohr, Johann Blank, Wilhelm Lotz und Josef Schellenbach legten 1911 den Grundstein zur heutigen TuS Koblenz.

2023 © TuS Koblenz 1911 e.V. | Webdesign Spack! Medien