Erfolgreiches Wochenende für die U11

Erfolgreiches Wochenende für die U11

Schängel werden Kreismeister

Foto: Privat
Das vergangene Wochenende brachte nicht nur gutes Wetter hervor, sondern auch zwei tolle und positive Ergebnisse für die U11 der TuS Koblenz.
Am Samstag reisten die jungen Schängel nach Wirges. Bei bestem Fußballwetter trafen die beiden ambitionierten Mannschaften zum Leistungsvergleich. Für beide war es der erste Test des Jahres, der auf dem Feld statt in der Halle absolviert wurde. Von Beginn an übernahmen die Koblenzer die Regie, erspielten sich gute Chancen und gingen durch Erion mit 1:0 früh in Führung (3.).
Danach mauerte Wirges gut und Koblenz fand kein geeignetes Mittel, um eine der Torchancen zu nutzen. Wirges hatte lange dagegengehalten, doch kam mit dem Powerplay der TuS nicht klar. Erneut war es Erion, der nach toller Passkombination über sechs Stationen die Kugel zum 2:0 im Gehäuse des Gegners unterbringen konnte (20.). Dann kamen sieben Minuten, in denen Max quasi eine One-Man-Show ablieferte: Bei 3:0 schnappte er einem unachtsamen Verteidiger den Ball weg und netzte aus kurzer Distanz ein (21.). Vier Minuten später bekam er den Ball in der eigenen Hälfte und war auf dem Weg zum Tor von keinem zu stoppen, 4:0. Direkt nach Wiederanpfiff jagte er dem Ball nach, nutzte den Fehler des Verteidigers aus und umkurvte den Torwart zum 5:0 und seinem lupenreinen Hattrick (26.). Erneut machte Wirges direkt nach Wiederanpfiff einen Fehler, Max stand da, wo ein Torjäger zu stehen hat und setzte mit dem 6:0 das Halbzeitergebnis, (27.).
Nach dem Seitenwechsel war die U11 wieder hellwach: Es dauerte dieses Mal nur zwei Minuten, bis das nächste Tor fiel. Besi trat zur Ecke an und verwandelte diese direkt, 7:0. Wirges versuchte dennoch dagegen zu halten und setzte einige spielerische Akzente. Doch mit den schnellen Kombinationen der TuS kamen sie nicht immer hinterher. So konnte Nevio das 8:0 nach einer tollen Kombination erzielen (34.). Koblenz nahm nun etwas Fahrt heraus und konzentrierte sich auf das Passspiel. Mit Erfolg, ein schnell vorgetragener Konter ermöglichte es Efe das 9:0 zu erzielen (41.). Ebenso kam Hugo nach feiner Kombination zum Torerfolg, 10:0 (43.) Den Schlusspunkt setzte dann Efe, der per Nachschuss zum 11:0 aus kurzer Distanz einschob (49.).
Fazit: Ein gelungener Test zum Auftakt der Vorbereitung. Die Formkurve der Mannschaft zeigt deutlich nach oben nach den guten Ergebnissen in der Halle.
Am Tag danach stand das Finale der HKM an. Insgesamt sechs Mannschaften spielten um den Pokal und die U11 ging als Titelverteidiger ins Rennen. Im Vorjahr konnten die jungen Schängel als U10 bereits den Titel erspielen und waren nun heiß darauf, diesen zu verteidigen.
Im ersten Spiel ging es gegen die Jungs des Nachbarn, von Rot-Weiss Koblenz. Ein souveränes 2:0 verbuchte die U11 zum Start in das Turnier. Danach ging es gegen die eigene U10: nach packenden 10 Minuten Spielzeit stand ein 4:0 Sieg zu Buche. Gegen die U10 der SG2000 erzielten die jungen Schängel einen 3:1 Sieg und gegen die gleichaltrige U11 der SG2000 einen 3:0 Sieg. Zum Schluss ging es gegen Metternich. Auch der FCM hatte der U11 nichts entgegen zu setzen und kam wenn überhaupt nur knapp über die Mittellinie. Am Ende siegte die U11 mit 3:0.
Fazit: Wie so oft steigerte sich die Leistung im Verlauf des Turniers. Ein bärenstarker Auftritt der jungen Schängel mit 5 Siegen aus 5 Spielen und 15:1 Toren spricht für sich. Platz 2 belegte die U10 der SG2000 und beide vertreten den Kreis Koblenz bei der RLP-Hallenmeisterschaft am 10. März.
möbel billi
TuS Koblenz Talenttag 2019
Mitgliedsbeitrag 2019
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz