2:0 in Mörschbach: Schängel mit nächstem Testspielsieg

2:0 in Mörschbach: Schängel mit nächstem Testspielsieg

Dzaka-Elf bezwingt die SG Alm (Foto: Mark Dieler)

Zweiter Sieg im zweiten Testspiel: Nach dem 4:0 in Andernach konnte sich die TuS Koblenz auch beim Bezirksligisten SG Alm mit 2:0 (1:0) durchsetzen.

TuS-Trainer Anel Dzaka schickte eine extrem junge Mannschaft aufs Feld. Routiniers wie Dieter Paucken, Michael Stahl und Eldin Hadzic fehlten, dafür durften die jungen Wilden um Marcel Wingender und Tarek Abbade in Mörschbach ran. Und sie legten auch gleich los wie die Feuerwehr. Leon Waldminghaus gab nach wenigen Sekunden einen frühen ersten Warnschuss ab, ehe er in der vierten Spielminute zur Koblenzer Führung traf. Mit Jarno Schupp und Almir Porca leisteten dabei zwei Sommerneuzugänge die Vorarbeit zum schnellen 1:0.

Trotz des frühen Rückstands hielten die Gastgeber im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gut dagegen. Nichtsdestotrotz wäre für die Schängel in der 27. Minute nach einem Angriff über die linke Seite das 2:0 möglich gewesen, doch Dama Kanoute scheiterte am gegnerischen Torwart. In der Folge verzeichnete der Bezirksligist zwei gute Gelegenheiten. Erst traf Daniel Römer die Unterkante der Latte (35.), dann musste der aufmerksame Waldminghaus in höchster Not für die Schängel retten (40.).

Nach dem Seitenwechsel wurde die TuS-Elf mit jeder Einwechslung noch jünger. Zwischenzeitlich war Adrian Knop der einzige Schängel über 20 Jahre. Die Blau-Schwarzen erspielten sich nun ein deutliches Chancenplus. Zunächst vergab Porca auf Zuspiel von Nachwuchsspieler Larion Kosuchin (51.), ehe ein weiter Freistoß von Lukas Szymczak an den rechten Pfosten landete (62.). Waldminghaus von links (68.) und Knop nach einem Konter (78.) hatten die nächsten Chancen.

In der Schlussphase der Partie fiel dann das 2:0. Über Waldminghaus und Knop kam die Kugel zu Linus Schulte-Wissermann, der das Leder in die Maschen versenkte (84.). Nach einem weiteren Aluminiumtreffer, dieses Mal von Abbade (86.), endete die Partie schließlich mit einem verdienten Testspielerfolg für die Schängel. Weiter geht es für die TuS am Samstag, 8. August, um 14 Uhr beim Siegburger SV.

TuS Koblenz: Landen – von der Bracke (53. Ekici), Wingender, Schulte-Wissermann, Porca (59. Reiberg), Schupp (30. Kosuchin), Richter (46. Knop), Abbade, Waldminghaus, Szymczak, Kanoute.

möbel billi
zum Mitliedsantrag
zum Podcast
Stadionzeitung der TuS Koblenz
Bitburger Braugruppe
Lotto Rheinland-Pfalz